Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Immobilienbewertung Berlin

 

Immobilienbewertung

Durch eine Immobilienbewertung und ein Gutachten lassen sich erhebliche Steuerersparnissee erzielen und Streitigkeiten mit dem Finanzamt vermeiden.

 

Sie können sofort kostenlos und online eine Immobilienbewertung durchführen ...

 

 

 

Bitte beachten Sie, dass der so ermittelte Ertragswert durch die Berücksichtigung von objektspezifischen Grundstücksmerkmalen wie z.B. Baumängel, Bauschäden, wirtschaftliche Überalterung, unter durchschnittlichen Erhaltungszustand und marktuntypischen Erträgen vom Verkehrswert abweichen kann. Hier hilft dann nur ein Immobiliengutachten weiter. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Immobilienbewertung des Finanzamtes nicht zutreffend ist, dann prüfe ich vorab kostenlos, ob Sie mit einem Immobiliengutachten Steuern sparen.

 

Wie läuft die Bewertung Ihrer Immobilie ab?

  • kostenlose Prüfung
    zunächst prüfe ich kostenlos, ob sich ein Gutachten für Ihre Immobilie lohnt.
  • Auftrag
    Erst nach der kostenlosen Prüfung erteilen Sie den Auftrag für die Bewertung Ihrer Immobilie.
  • Besichtigung
    Zuerst führen wir eine Ortsbesichtigung der zu bewertenden Immobilie durch. Der Zustand der Immobilie wird mit Fotos dokumentiert.
  • Bewertung Ihrer Immobilie
    Alle wertbeeinflussenden Faktoren werden ermittelt und ihre Richtigkeit überprüft. Dann wird das richtige Wertermittlungsverfahren bestimmt.
  • Gutachten
    Die Bewertung wird schließlich in einem Immobiliengutachten dokumentiert und der Verkehrswert ausgewiesen. Alle Rechenschritte werden ausführlich begründet und mit Quellen nachprüfbar belegt.

 

Eine Immobilienbewertung zum Zwecke der Besteuerung erfordert fundierte betriebswirtschaftliche, bautechnische und steuerrechtliche Kenntnisse. Alle Gutachten werden daher in Zusammenarbeit mit einem kompetenten und öffentlich bestellten und technisch versierten Diplom-Sachverständigen (DIA), zertifiziert nach DIN EN 45 013, nach anerkannten Grundsätzen und gesetzlichen Bestimmungen erstellt. Die fachliche Zusammenarbeit eines Sachverständigen mit einem Steuerberater kommt der Immobilienbewertung und damit Ihnen zu Gute.

 

Fordern Sie gleich meine kostenlose Prüfung per E-Mail an: Immobilienbewertung-Berlin

 

Immobilienbewertung und Einkommensteuern

  • Die Einlage einer Immobilie in ein Betriebsvermögen sollte für die höchst mögliche Abschreibung durch ein Immobiliengutachten dokumentiert werden.
  • Die Entnahme einer Immobilie aus dem Betriebsvermögen sollte es zu einer möglichst geringen Aufdeckung von stillen Reserven kommen und vor allem durch ein Immobiliengutachten dokumentiert werden.
  • Die Aufteilung des Kaufpreises auf Gebäude und Modernisierung, Grund und Boden sollte für eine maximale Abschreibung durch ein Immobiliengutachten dokumentiert werden.

 

 

Immobilienbewertung und Erbschaftssteuer

Ich kann aus der Praxis sagen, dass die von den Berliner Finanzämtern angesetzten Immobilienwerte oft zu hoch sind. Die Immobilienbewertung ist gesetzlich geregelt. Die gesetzlich vorgesehene Immobilienbewertung ist ein standardisiertes Bewertungsverfahren, was die Besonderheiten einzelner Immobilien unberücksichtigt lässt. Aus diesem Grund, kommen die Finanzämter (per Gesetz) oft zu viel zu hohen Immobilienwerten. Sie haben jedoch die Möglichkeit durch ein Immobiliengutachten die standardisierte Immobilienbewertung zu widerlegen. Folgende Punkte können den Wert Ihrer Immobilie erheblich verringern:

  • Altlasten
  • Denkmalschutz
  • Baulasten
  • Dienstbarkeiten
  • Erschließungskosten
  • Sanierungsbedürftigkeit

 

Sie haben die Möglichkeit, und das Recht sich gegen eine zu hohe Bewertung mit einem sach- und fachgerechten Immobiliengutachten zu wehren. Steuerersparnisse z. B. bei der Erbschaftsteuer von 10.000 Euro und mehr sind möglich. Die Kosten für ein Immobiliengutachten sind daher gut investiert.

 

 

Bedarfsbewertung des Grundvermögens ab Bewertungsstichtagen 01.01.2009 nur für Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaftsteuerreformgesetz 2008 (ErbStRG) mit Änderungen durch das Gesetz zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie sowie das Gesetz zur Änderung steuerlicher Vorschriften (BeitrRLUmsG ) vom 07.12.2012 mit Wirkung für Bewertungsstichtage ab 14.12.2011 bzw. ab 01.01.2012;
Anzuwendende Bewertungsverfahren in Abhängigkeit von vorliegenden Daten des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin

 

 

 



Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2017
Jetzt kostenlos downloaden …


Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de



StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Weitere Informationen zu diesem Thema aus dem Steuer-Blog:

Bewertungsrecht: Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren nach § 203 Abs. 2 BewG
Bewertung nicht notierter Anteile an Kapitalgesellschaften und des Betriebsvermögens BMF, Schreiben (koordinierter Ländererlass) IV C 7 - S-3102 / 07 / 10001 vom 04.01.2016 Gemäß § 203 Abs. 2 BewG gibt das BMF den Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren bekannt, der aus der langfristig erzielbaren Rendite öffentlicher Anleihen abgeleitet ist. Die Deutsche Bundesbank hat hie...

Bedarfsbewertung/ Ertragswert/ Nachweis eines niedrigeren gemeinen Werts
1. Einem abweichenden Wertansatz in einem Sachverständigengutachten kann gefolgt werden, wenn der Gutachter diesen hinreichend begründet. 2. Ein Gutachten ist nicht bereits dann in Gänze zu verwerfen, wenn es eine korrigierbare Lücke oder einen korrigierbaren Mangel enthält. Niedersächsisches Finanzgericht 1. Senat, Urteil vom 27.11.2014, 1 K 77/13 § 181 Abs 3 BewG, § 182 Abs 3 BewG, § 186 ...

Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren nach § 203 Absatz 2 BewG
Bewertung nicht notierter Anteile an Kapitalgesellschaften und des Betriebsvermögens BMF-Schreiben vom 2. Januar 2013 - IV D 4 - S 3102/07/0001 GZ IV D 4 - S 3102/07/10001 DOK 2013/0002641 (bei Antwort bitte GZ und DOK angeben)  Gemäß § 203 Absatz 2 BewG gebe ich den Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren bekannt, der aus der langfristig erzielbaren Rendite öffentlicher Anleihe...

Bewertung nicht notierter Anteile an Kapitalgesellschaften und des Betriebsvermögens; Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren nach § 203 Absatz 2 BewG
Gemäß § 203 Absatz 2 BewG gebe ich den Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren bekannt, der aus der langfristig erzielbaren Rendite öffentlicher Anleihen abgeleitet ist. Die Deutsche Bundesbank hat hierfür auf den 2. Januar 2013 anhand der Zinsstrukturdaten einen Wert von 2,04 Prozent errechnet. -> http://ertragswert-verfahren.de/...

Suche im Steuerblog:


www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren Facebook