Steuerberater Berlin Michael Schröder Steuerberater
 

Altersvorsorge und Steuern sparen

Steuern sparen mit privater Altersvorsorge für Selbständige: Möglichkeiten + Rechner

Herzlich willkommen zu Steuern sparen mit privater Altersvorsorge,

Grundsätzlich wird zwischen der privaten und betrieblichen Altersvorsorge unterschieden. Hier erfahren Sie, wie Sie insbesondere auch als Selbständiger Steuern sparen können und eine private Altersvorsorge aufbauen. (Zur betrieblichen Altersvorsorge...)

 

Inhalt:

 

Welche ist die beste private Altersvorsorge für Selbständige zum Steuern sparen?

Mit der privaten und betrieblichen Altersvorsorge können Sie viel Steuern sparen. Wussten Sie, dass ein Ehepaar, das sich beispielsweise in 20 Jahren und für 20 Jahre eine private Zusatzrente von etwa 5.000 EUR pro Monat vorstellt (entspricht in heutiger Kaufkraft bei 3-prozentiger Inflation etwa 2.700 EUR) 1,24 Millionen EUR auf der ansparen muss, um unbeschwert in Rente gehen zu können? Bei dieser Berechnung wurde ein Langfrist-Anlagezins von 4,5% angenommen, ein Steuersatz von 44 % und ein Inflationsausgleich von jährlich 3%. Durch den Zinseszinseffekt ist es wichtig möglichst früh mit dem Ansparen für das Alter zu beginnen. Umfragen zeigen immer wieder dass die meisten 30 - 40jährigen zwar wissen, dass sie einen großen Teil ihrer Rente privat aufbringen müssen. Was sie aber nicht wissen ist wie viel. Hier finden Sie Rechner für die Altersvorsorge, erhalten einen Vergleich der privaten Altersvorsorge und erfahren welche die beste ist.

 

Form der Vorsorge
Behandlung in der Lohnsteuer
Behandlung in der Sozialversicherung
Pensionszusage
steuerfrei in voller Höhe
Arbeitgeberbeiträge: beitragsfrei in voller Höhe
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Pensionsfonds
steuerfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Arbeitgeberbeiträge: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Neuverträge ab 2005: steuerfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West, zusätzlich 1.800 € pro Jahr steuerfrei, darüber hinaus individuell zu versteuern
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Pensionskasse bis 31. 12. 2004
steuerfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West,
Arbeitgeberbeiträge: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West, zusätzlich beitragsfrei, soweit pauschal versteuert wurde
zusätzlich 1.752 € pro Jahr mit 20 % pauschalierbar, darüber hinaus individuell zu versteuern
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West, zusätzlich ist Einmalentgelt beitragsfrei, soweit es pauschal versteuert wurde
Pensionskasse ab 1. 1. 2005
steuerfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West,
Arbeitgeberbeiträge: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
zusätzlich 1.800 € pro Jahr steuerfrei, darüber hinaus individuell zu versteuern
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Unterstützungskasse
unbegrenzt steuerfrei
Arbeitgeberbeiträge: unbegrenzt sozialabgabenfrei
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Direktversicherung bis 31. 12. 2004 Verzicht auf Steuerfreiheit
bis 1.752 € mit 20 % pauschalierbar, darüber hinaus individuell zu versteuern
Arbeitgeberbeiträge: beitragsfrei, soweit pauschal versteuert wurde
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: nur Einmalentgelt beitragsfrei, soweit es pauschal versteuert wurde
Direktversicherung ab 1. 1. 2005
steuerfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West, zusätzlich 1.800 € pro Jahr steuerfrei, darüber hinaus individuell zu versteuern
Arbeitgeberbeiträge: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West
Arbeitnehmerbeiträge durch Entgeltumwandlung: beitragsfrei bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze RV West

Top Altervorsorge

 

Steuervorteile private Altersvorsorge

Angesichts des nicht gerade unbedeutenden Kapitalbedarfs müssen Sie beim Aufbau einer Altersvorsorge auch steuerliche Aspekte mit in Ihre Planungen einfließen lassen. Bisher war die Kapitallebensversicherung bzw. Rentenversicherung die klassische Altersvorsorge. Die steuerfreie Kapitalauszahlung für Kapitallebensversicherungen galt nur bis zum 31.12.2004. Ab dem 01.01.2005 werden die Erträge aus einer Kapitallebensversicherung im Zeitpunkt des Zuflusses voll besteuert (Abgeltungssteuer). Von der Auszahlungssumme werden die eingezahlten Beiträge abgezogen und die Differenz unterliegt dann der Einkommensteuer. Ausnahme: Wenn der Vertrag mindestens zwölf Jahre läuft und nach dem 60. Geburtstag fällig wird, dann wird nur die Hälfte der Erträge besteuert. Ein weiterer Nachteil einer klassischen Kapitallebensversicherung ist der begrenzte Sonderausgabenabzug für Vorsorgeaufwendungen.

 

Steuerrechner private Altersvorsorge

 

Top Altervorsorge

 

Altersvorsorge mit Lebensversicherungen

Klassisches Produkt der privaten Altersvorsorge ist immer noch die Lebensversicherungspolice. Idealerweise sollten Sie hier Zahlungen und Leistungen während der Ansparphase als Sonderausgaben steuerlich geltend machen können. Rentenleistungen aus der Police sollten Sie im Umkehrschluss nicht oder nur zum Teil versteuern müssen. Eine bedeutende Änderung zur Behandlung von Zahlungen in und Leistungen aus Lebensversicherungen ist durch das so genannte Alterseinkünftegesetz eingetreten: Lebensversicherungsverträge, die ab dem 1.1.2005 abgeschlossen worden sind, dürfen danach nicht vererblich, nicht übertragbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar sein. Darüber hinaus darf auch kein Anspruch auf Auszahlungen der Ablaufleistung am Ende der Vertragslaufzeit in einer Summe bestehen. Auch in Bezug auf die Vertragslaufzeit und Ihrem Lebensalter bei Leistungsbezug gelten besondere Vorschriften. Werden diese von Ihrem Vertrag nicht erfüllt, drohen Ihnen langfristige Steuernachteile. Lassen Sie daher bestehende Lebensversicherungsverträge von mir überprüfen und schließen Sie Neuverträge nur nach Rücksprache mit Ihrem Steuerberater ab.

Top Altervorsorge

 

Altersvorsorge mit Basisrente (Rürup Rente)

Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung kann man seine private Altersvorsorge mit einer sog. Basisrente oder auch Rürup-Rente erhebliche Steuervorteile erzielen. Das gilt insbesondere für Selbständige und Freiberufler mit der sog. Basisrente oder auch Rürup-Rente.

 

Höchstbeträge für Vorsorgeaufwendungen

 
Beitrag/Höchstbetrag
Höchstbetrag
Jahr
Übergangsphase
Einzelveranlagung
Zusammenveranlagung
2005
60 %
12.000 €
24.000 €
2006
62 %
12.400 €
24.800 €
2007
64 %
12.800 €
25.600 €
2008
66 %
13.200 €
26.400 €
2009
68 %
13.600 €
27.200 €
2010
70 %
14.000 €
28.000 €
2011
72 %
14.400 €
28.800 €
2012
74 %
14.800 €
29.600 €
2013
76 %
15.200 €
30.400 €
2014
78 %
15.600 €
31.200 €
2015
80 %
17.738 €
35.476 €
2016
82 %
18.669 €
37.338 €
2017
84 %
vom Höchstbeitrag 2017
vom Höchstbeitrag 2017
2018
86 %
vom Höchstbeitrag 2018
vom Höchstbeitrag 2018
2019
88 %
vom Höchstbeitrag 2019
vom Höchstbeitrag 2019
2020
90 %
vom Höchstbeitrag 2020
vom Höchstbeitrag 2020
2021
92 %
vom Höchstbeitrag 2021
vom Höchstbeitrag 2021
2022
94 %
vom Höchstbeitrag 2022
vom Höchstbeitrag 2022
2023
96 %
vom Höchstbeitrag 2023
vom Höchstbeitrag 2023
2024
98 %
vom Höchstbeitrag 2024
vom Höchstbeitrag 2024
2025
100 %
vom Höchstbeitrag 2025
vom Höchstbeitrag 2025

 

Rürup Rente

Jahresbruttolohn 
zu versteuerndes Einkommen
Jahresbeitrag zur privaten
Altersvorsorge (ohne Rürup-Rente)
Jahresbeitrag Rürup-Rente
Berechnungsjahr
 
Beitrag zur Rentenversicherung Euro
+ Beitrag zur privaten Altersvorsorge Euro
+ Beitrag zur Rürup-Rente Euro
= Gesamtbetrag Euro
vom Gesamtbetrag Euro
./. Abzuziehender Arbeitgeberbetrag Euro
= Absetzbare Aufwendungen als Sonderausgaben Euro
Einkommensteuer ohne Rürup-Rente Euro
- Einkommensteuer mit Rürup-Rente Euro
= Steuervorteil durch Rürup-Rente Euro

 

Weitere Informationen zur Altersvorsorge und Basisrente zum Download:

Top Altervorsorge

 

Altersvorsorge mit Riester-Rente und Wohnriester auch für Selbständige

Schließlich sollten Sie bei Ihrer Altersvorsorge-Planung auch die " Riester-Rente" nicht außer Acht lassen. Die Riester-Rente kommt nur für Arbeitnehmer in Betracht. In diesem Zusammenhang weise ich Sie darauf hin, dass bei Selbständigen auch der Ehegatte, der mit Ihnen zusammen zur Einkommensteuer veranlagt wird, die Grundzulage für ein Riester-Produkt erhalten kann. Die Grundzulage gibt es selbst dann, wenn nur ein Ehepartner steuer- und sozialversicherungspflichtige Einnahmen hat. Voraussetzung ist nur, dass Sie und Ihr Ehegatte eigenständige Altersvorsorgeansprüche erwerben. Der Abschluss eines Riester-Vertrages ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn die maximale staatliche Förderung gewährt werden kann. Nur dann kann ein Riester-Produkt überhaupt eine befriedigende Rendite erbringen. Ob überhaupt für Sie ein Anspruch auf die staatliche Förderung besteht, kläre ich für Sie ab. Wir können auch prüfen, ob es sich bei dem Produkt, für das Sie sich entscheiden (entweder Banksparplan, Investmentfonds oder private Rentenversicherung) um einen förderfähigen Vertrag handelt. Zwar können Sie das im Regelfall an der vom Anbieter ausgewiesenen Zertifizierung selbst erkennen. Doch die Zertifizierung sagt nichts darüber aus, wie viel Ertrag diese Anlage letztendlich abwirft und ist schon gar kein Indiz für eine akzeptable Rendite.

 

Riester Rente

Jahresbruttolohn

Familienstand

Anzahl Kinder bis 2007

Anzahl Kinder ab 2008
 
Jahresbetrag des Versicherten Euro
Jahresbeitrag Zulagenvertrag Euro
Zulage Euro
Eigenleistung Euro
Rechnerische Steuerersparnis Euro
Steuerentlastung Euro
 
Monatlicher Vorsorgebetrag Euro
Förderquote %
Ihr eff. monatlicher Kostenanteil Euro

 

Besonders hinweisen möchte ich auf das neue "Wohn-Riester-Konzept". Hier können Sie eine Altersvorsorge mit Immobilien aufbauen. Wollen Sie sich in absehbarer Zeit eine selbst genutzte Wohnimmobilie anschaffen, sollten Sie unbedingt mit mir sprechen. Denn die Riester-Förderung kann auch zur Anschaffung von selbstgenutzten Immobilien in Anspruch genommen werden. Bei den Riester-Bausparverträgen wird Guthaben mit Hilfe der Zulagen angespart und zur Abzahlung des Darlehens verwendet. Bereits bestehende Sparverträge können für die Anschaffung des Eigenheims verwendet werden. Alternativ können spezielle Darlehensverträge geschlossen werden; die Förderzulagen tragen hier zur Tilgung bei. Wie sich das Wohn-Riester Modell in Ihrem Fall auswirkt, können Sie mit meinem Rechner schnell & einfach berechnen ...

Top Altervorsorge

 

Vergleich und Steuerberatung zur privaten Altersvorsorge

Schieben Sie das Thema private Altersvorsorge nicht auf, den je früher Sie damit beginnen, umso niedriger ist Ihre finanzielle Belastung. So muss ein 25jähriger nur etwa 1/10 des Anlagebetrags aufbringen, die ein 55-jähriger zu tragen hat. Dies liegt an dem so genannten Zinseszinseffekt (siehe Zinsrechner). Eine effiziente private Altersvorsorge erreichen Sie auch nicht mit einer Anlagepolitik aus dem Bauch heraus. Beim privaten Altersvorsorgesparen müssen Sie Ihre Anlagepolitik nach einem individuell zugeschnittenen Lebenszyklus ausrichten. So müssen ältere Anleger ab 55 in risikoärmere Anlagen mit niedriger Volatilität und höherer Liquidität umschichten. Doch wie immer Sie auch Ihre private Altersvorsorge vorbereiten wollen: Ans Ziel kommen Sie nur, wenn Sie Ihr Engagement von Anfang bis zum Ende durchziehen.

 

Nachfolgende Checkliste soll Ihnen als roter Faden für die Planung einer steueroptimierten und effizienten Altersvorsorgeplanung gemeinsam mit mir dienen. Die Checkliste ersetzt nicht die individuelle Beratung. In einem Gespräch sollten wir die Details besprechen. Ich freue mich auf das Beratungsgespräch.

  • Prüfen Sie Ihre Versorgungssituation, in dem Sie mit Ihrem Steuerberater einen Vermögenscheck Versorgungssituation durchführen.

  • Prüfen Sie Ihre finanzielle Situation: Welche monatlichen Beträge können Sie dauerhaft für ein privates Altersvorsorge zurücklegen?

  • Welche betrieblichen Altersvorsorge bietet Ihnen Ihr Arbeitgeber?

  • Beginnen Sie frühzeitig mit der Altersvorsorge und nutzen Sie den Zinseszinseffekt.

  • Prüfen Sie, ob Sie für Riester-Verträge die staatliche Förderung durch Zulagen erhalten können.

  • Vergleichen Sie zwischen den Altersvorsorgeprodukten

  • Sie haben Zeit, wenn Sie für 2012 die Förderung erhalten wollen, genügt es, wenn Sie bis Ende 2012 in die Riester-Rente einzahlen.

  • Durch die Unisextarife für Lebensversicherungen kann speziell für Männer ein Riester-Fonds oder ein Banksparplan günstiger sein.

  • Bei Altersvorsorge mit Immobilien: Wohn-Riester-Förderung prüfen.

  • Risikodiversifizierung: "Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb."

  • Risikoschutz: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört sicherlich zur Absicherung der Altersvorsorge dazu!

Haben Sie Fragen zur Ihrer Rente?



Ein Rentenberater meldet sich bei Ihnen und beantwortet Ihre Fragen ...


Name
Vorname
Nachame
Telefon:
E-Mail:
Betreff
SpamschutzIch bin ein Mensch:
Ihre Frage an den Rentenberater:

 

 

E-Mail: Steuervorteile durch private Altersvorsorge

Top Altervorsorge


Buchhaltungssoftware & online
MS-Buchhalter 2016
Jetzt kostenlos downloaden …



Steuerberatung

Montag - Freitag 9 - 18 Uhr

Schmiljanstraße 7, 12161 Berlin
(Tempelhof-Schöneberg/ Friedenau)
E-Mail: Steuerberater@steuerschroeder.de


StBK/B

Steuerberater-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

Datev

Suche im Steuerblog:

 

www.steuerschroeder.de Steuerinformationen vom Steuerberater in Berlin

Steuerberatung und Steuererklärung vom Steuerberater in Berlin

Steuerberater-Twitter Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder auf Xing kontaktieren